Hallo, ich bin Saly!

salyasin-300x300

In ganz kurzen Stichworten erst mal die „Standard-Infos“ über mich:

  • ich bin glücklich verheiratet mit meinem Gemeindepfarrer 🙂
  • wir haben 6 wunderbare Kinder
  • ich arbeite freiberuflich für verschiedene Verlage als Lektorin und Korrektorin – und ich liebe es über alles, an verschiedenen Plätzen in unserer Kirchengemeinde mitzuarbeiten
  • seit Kurzem bin ich stolze 50 Jahre alt
  • meine Hobbys: unsere Tiere, Fotografieren, mein PC
  • Lieblingsfarbe: das wechselt ständig – derzeit ist es moosgrün, in einer halben Stunde kann das jedoch schon wieder anders sein. (Ey, ich darf das, ich bin eine Frau!)
  • Lieblingslied: auch das wechselt ständig – aber egal, welches es auch ist: Ich singe es mit Begeisterung lautstark (und ziemlich schräg!) mit

Und wer es noch etwas ausführlicher wissen mag:

Eigentlich heiße ich ja Sylvia, aber die meisten Leute nennen mich entweder Sylvi – oder eben Saly. Und zwar mit nur einem L … und ausgesprochen wird es „Saaaly“. 🙂

Seinen Ursprung hat dieser Spitzname doch tatsächlich in einem Computerspiel! Ich spiele nämlich seit nunmehr 10 Jahren „World of Warcraft“, und zwar überwiegend meine Resto-Druidin namens Salyasin. Meine Mitspieler und Gildenfreunde haben das vom ersten Tag an auf „Saly“ gekürzt – und damit hatte ich meinen Namen weg.

Es ist zugegebenermaßen ein bisschen ungewöhnlich, dass ich in meinem Alter Computerspiele spiele. Aber wie heißt es so schön: Man ist immer nur so alt, wie man sich fühlt! Und so gesehen geh ich dann doch glatt als 25-Jährige durch! Zwar als schon ziemlich faltige 25-Jährige, aber immerhin. 😉

Mir ist es ein ganz besonderes Anliegen, den Menschen um mich her mit der Liebe und Freundlichkeit zu begegnen, die Gott ihnen entgegenbringt. Und das ist eine riesige Herausforderung, denn Gott liebt jeden Menschen mit einer unendlichen und bedingungslosen Liebe – jeden, ohne auch nur eine einzige Ausnahme. (Ja, auch dich!)

Ich muss gestehen: Mir fällt es nicht bei allen Menschen leicht, sie mit Gottes liebevollen Augen zu sehen. So oft fehlt es mir an Geduld und Barmherzigkeit. Daran arbeite ich Tag für Tag aufs Neue.

Wenn wir als Gemeinde Jesu den Menschen jedoch nicht sagen und ihnen vor allem auch spürbar deutlich machen und vorleben, dass sie geliebt sind – woher sollen sie es dann wissen? Jesus will, dass wir seine Nachfolger sind – dass wir nicht nur reden, sondern tun.

Ich will, so gut ich es eben kann, meinen Teil dazu beitragen, diese Welt ein bisschen schöner für meine Mitmenschen zu machen, ihnen eine kleine Freude zu bereiten, ihnen wenigstens ein klitzekleines bisschen von der großen Liebe abzugeben, die ich selber Tag für Tag erleben darf.

Dazu soll auch dieser Blog dienen. Nehmt euch hier Ideen und Gedanken mit, mit denen ihr andere nicht nur in eure Gemeinde einladen könnt, sondern mit denen ihr ihnen auch zeigen könnt: Du bist wertvoll!

saly-signatur

 

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Hallo, ich bin Saly!

  1. Hallo Saly,
    durch Zufall bin ich heute auf Deine Internetseite gestoßen, weil ich mir dieses Jahr für die Fastenzeit (und danach!!) vorgenommen habe, wieder noch aufmerksamer gegenüber meinen Mitmenschen zu sein, sprich genau was auf Deiner Seite angesprochen ist. Ich habe noch nie jemandem im Internet einen Kommentar geschrieben und bin mir gar nicht sicher, ob das so klappt. Aber es mußte sein, Deine Ideen, Sprüche und die Vorstellungsseite haben mir aus der Seele gesprochen. Außerdem spiele ich auch noch so gerne Computerspiele :-), die 5 naht…. aber ich finde es schön mein Kind in mir wohnen zu haben und es auch leben zu lassen.
    So jetzt drucke ich erst mal etwas von Deinen schönen Anhängern aus und werde dann auch kreativ tätig. Herzlichen Dank für die schöne Seite!! Das hat am frühen Morgen großen Spaß gemacht und gut getan die Worte zu lesen, die mich auch wieder bestärken!
    Schönen Tag & herzliche Grüße aus München
    Sonja

    • Hallo Sonja,

      oh, was für liebe und nette Worte! DANKE!
      Ich muss gestehen, dass ich erstaunt bin, dass mein Blog derzeit noch gelesen wird – schließlich habe ich schon lange nichts Neues mehr veröffentlicht. Derzeit ist in Gemeinde und Familie so viel los, dass ich gar keine Zeit mehr fürs Bloggen finde. Aber ab Mitte März sollte es ruhiger werden … und da hoffe ich doch, ein paar Frühlings-Posts hier veröffentlichen zu können 🙂
      Noch mal herzlichen Dank für deinen ermutigenden Kommentar.
      Lass uns Freude verschenken! 🙂

  2. Hallo Saly,
    ich kann mich meiner Vorrednerin (Mmm heißt das so…., na egal) nur anschliessen. Du hast einen wirklich sehr schönen und tollen Blog und hast auch mir mit deinen Worten bezüglich Nächstenliebe und anderen Menschen offen und freundlich gegenüber zu treten aus der Seele gesprochen.
    Deine kreativen Ideen sind wirklich klasse. Die Schneemann Suppe gefällt mir besonders gut und hat auch bereits einer lieben Arbeitskollegin ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. Vielen lieben Dank für deine tollen Ideen und die Freebies zum Ausdrucken.
    Noch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße aus dem Münsterland,
    Jasmin

  3. Liebe Saly,
    ich bin gerade über Pinterest auf Ihren Blog gekommen und total begeistert! Vielen Dank für die schönen Rezepte und die liebevoll gestalteten Verpackungsideen, ich habe schon einige gespeichert und freue mich schon darauf,ein paar Geschenke damit zu verzieren.
    Meine Mutter macht jedes Jahr Apfelbrot nach einem alten Rezept meiner Oma, mit den passenden Schleifen ist es gleich ein noch viel schöneres Geschenk.
    Liebe Grüße,
    Elke

  4. Hallo Saly,
    was für einen wunderbare Vorstellung, ich hab mich ehrlich selten so von einer „Über mich“-Seite angesprochen gefühlt! 🙂 Hab die Seite gleich in den Lesezeichen gespeichert, als gutes Beispiel, wie eine Vorstellung sein sollte – offen, persönlich, einfach wunderbar! (Die Schneemannsuppe ist übrigens auch gespeichert, das könnte ein wunderbares Weihnachtsgeschenk für eine liebe Freundin werden, wenn ich das optisch schön hinbekomme.)
    Mal abgesehen davon entdecke ich die eine oder andere Gemeinsamkeit – von den Computerspielen bis zu den Miezen 😉
    Ganz liebe Grüße
    Elke

  5. Liebe Saly, ich war auf der Suche nach einer Kleinigkeit, die man nett verpacken und verschenken kann – werde die Schneemannsuppe ausprobieren 😉 Mein WhatsApp Status im Moment: „Ich liebe die besinnliche Vorweihnachtszeit! Nur 37 Termine diese Woche!“
    Versuche gerade etwas zu „entschleunigen“ und mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Gestern habe ich vorgekocht, damit wir es an Weihnachten gemütlich und ich auch Zeit für die Familie habe.
    Neugierig bin ich dann geworden, wer hinter dieser Seite steckt und habe Deinen Steckbrief gelesen. Werde auch im kommenden Jahr sicherlich wieder vorbeisurfen. Habe Deine Seite in meine Favoriten genommen. 🙂
    Ich wollte Dir und Deinem Mann und natürlich Deinen Kinder auf diesem Weg alles Liebe für das bevorstehende Weihnachtsfest wünschen!
    Ganz liebe Grüße, Claudi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s