Schneemannsuppe (= heiße Trinkschokolade) – Rezept und Etikett zum Ausdrucken

Schneemannsuppe - Trinkschokolade Rezept und Etikett

Schokolade … mhmmm, lecker! Ein echter Genuss – und zwar auch in flüssiger Form!

Ich meine damit aber jetzt die „echte“ Trinkschokolade, nicht diese Instant-Kakaogetränke, die im Grunde nur aus Zucker, einem Hauch von Kakao und ein bissel Aroma bestehen 😉

Gerade an Tagen, an denen sehr viel zu tun ist und man sich so richtig gestresst fühlt, muss man sich die Zeit für eine Pause nehmen. Je mehr der Tag von uns fordert, umso mehr brauchen wie sie: Diese eine Viertelstunde, in der man „herunterfährt“, durchatmet, sich etwas Gutes tut.

(Und glaubt mir: Advent, Weihnachten und  Jahreswechsel – das ist bei uns im Pfarrhaus nicht gerade eine arbeitsarme Zeit. Da waren Pausen zwischendurch sehr wichtig.)

Eine Viertelstunde Ruhe mit einer Tasse voll heißer Schokolade ist sogar noch mehr als einfach nur eine Pause – es ist so was wie ein klitzekleines Freudenfest inmitten des Alltags. Und am schönsten sind Feste ja bekanntlich, wenn man sie mit anderen, lieben Menschen feiert. Je mehr Personen sich mit ihren Tassen um einen Krug mit heißer Trinkschokolade versammeln, umso schöner wirds!

Hier nun das Rezept für eine große Tasse Schneemannsuppe:

  • 2 gut gehäufte Teelöffel echte Trinkschokolade (Kakaogehalt mindestens 30%!)
  • 1 Teelöffel geriebene Blockschokolade
  • 1 Teelöffel Schokotröpfchen
  • 250 ml heiße Milch
  • ein paar Mini-Marshmallows

Alle drei Schokoladensorten in eine Tasse geben, mit heißer Milch aufgießen und alles gut verrühren. Zum Schluss noch die Marshmallows hinzufügen.

Etikett Schneemannsuppe - heiße Trinkschokolade

Solche Pausen-Feste (bzw. die Trinkschokolade dafür!) kann man auch gut verschenken … z.B. an die Nachbarn, an die Kollegen, an Freunde. Und ihr wisst ja – geteilte Freude ist doppelte Freude. Also verschenken wir doch auch gleich mal „doppelte Freude“!

Genau aus diesem Grund habe ich nun eine Verpackungsidee und kostenlose Etiketten für eine „Schneemannsuppe für zwei“ für euch. Wer die zweite Person ist, mit der der Beschenkte sich dann seine heiße Trinkschokolade gönnt, spielt dabei überhaupt keine Rolle – ob es nun Ehepartner, Freund, Kollegin, Kind  ist … Die Hauptsache ist doch, dass sie gemeinsam genossen wird und doppelte Freude schenkt!

So könnte die Verpackung aussehen:

Schneemannsuppe - Trinkschokolade Rezept und Etikett

Ein kleines Fläschchen schichtweise mit den Zutaten füllen, ein Häubchen und das Etikett befestigen – fertig!

Auch ein kleines Marmeladengläschen oder auch eine Zellglas-Beutelchen eignen sich prima zum Verpacken.

Natürlich müsst ihr die oben angegebenen Zutaten verdoppeln, da es ja für zwei reichen soll 😉

Das Etikett könnt ihr euch hier als kostenlose PDF-Datei herunterladen.

(Es sind gleich vier Etiketten auf der Seite – denn von diesen schokoladesüßen Freudemachern kann man ja ruhig einen Vorrat zum Verschenken im Haus haben!)

Nun nur noch ausdrucken, ausschneiden, in der Mitte falzen, zusammenkleben, lochen und dann an die Verpackung binden.

So einfach könnt ihr doppelte Freude verschenken! Na, wenn das kein guter Start ins Jahr 2015 ist!

(Aber vergesst nicht, auch euch selbst eine Viertelstunde mit einer guten Tasse Schneemannsuppe zu gönnen!)

saly-signatur

Advertisements

Rezept für Orangen-Gewürz-Sirup – mit Etikett zum Ausdrucken

Rezept für Orangen-Gewürz-Sirup - mit Etikett zum Ausdrucken

Hier habe ich ein im wahrsten Sinne des Wortes zuckersüßes Weihnachts-Mitbringsel für euch: Das Orangen-Gewürz-Sirup!

Ich mag es einfach uuuunheimlich gern! Und die Verwendungsmöglichkeiten sind wirklich vielfältig:

  • Zum Süßen von Müsli, Quark oder Naturjoghurt
  • Als Sauce übers Eis oder zum Fruchtsalat
  • Mit Mineralwasser (oder Sekt!) aufgefüllt ergibt es ein leckeres Getränk (da kann gekaufte Orangen-Limonade nicht mithalten!!)
  • … und bestimmt fallen mir (oder euch?) noch viel mehr Verwendungsmöglichkeiten dafür ein!

In kleine Flaschen füllen, Etiketten draufkleben (gerne könnt ihr die von mir gestalteten Etiketten dafür verwenden, HIER ist die PDF-Datei zum kostenlosen Download – ohne Jahreszahl!), dann noch ein Häubchen aus Stoff oder Papier um den Deckel binden – schon ist das Sirup zum Verschenken bereit!

Und hier kommt nun auch endlich das Rezept 🙂

Zutaten:

  • 2,5 l Orangensaft (am besten frisch gepresst)
  • 0,5 l Maracujasaft
  • 1 kg Zucker
  • 3-4 Teebeutel aromatisierten Weihnachtstee (davon gibt es derzeit ja die verschiedensten Geschmacksrichtungen im Supermarkt – sucht euch eine aus!)

Zubereitung:

  • Die Säfte in einem großen Topf mit dem Zucker gut verrühren und das Ganze zum Kochen bringen.
  • Kurz aufkochen lassen, dann die Hitze herunterschalten, bis das Zucker-Saft-Gemisch nur noch leicht vor sich hinköchelt.
  • Leicht köcheln lassen. Dabei immer wieder mal umrühren und evtl. entstehenden Schaum abschöpfen.
  • Nach ca. einer Stunde vom Herd nehmen und die Teebeutel in die heiße Flüssigkeit geben. 10 Minuten ziehen lassen.
  • Die Teebeutel entfernen und das noch heiße Sirup mit einem Trichter in saubere, mit heißem Wasser ausgespülte Fläschchen füllen.
  • Gut verschließen.
  • Kühl und dunkel aufbewahrt hält das Sirup mehrere Wochen. Na ja, theoretisch jedenfalls … Es schmeckt aber so gut, dass es meist schon nach einer Woche leer ist 🙂

saly-signatur