Tassenkuchen aus der Mikrowelle

Kuchen aus der Mikrowelle? Und DAS soll funktionieren?!? Niemals!

Genau so hab ich jedenfalls reagiert, als ich das erste Mal davon gehört habe. Aber ausprobieren musste ich es dann doch, schließlich bin ich neugierig und lerne auch gern dazu. Und das Ergebnis: Ja, das geht tatsächlich! In der Mikrowelle! Und es schmeckt sogar!

So kleine, leckere „Stress-Wegzauber-Momente“ tun einem ja richtig gut. Also lümmelt euch mal für ein paar Minuten in euren Lieblingssessel  und löffelt dabei einen ganz frischen, noch warmen, so richtig schokoladigen Kuchen.

All you need is love.

But a little chocolate now and then doesn’t hurt.

– Charlie Brown

Ihr braucht übrigens für den Kuchen gerade mal zweieinhalb Minuten! Ja, zweieinhalb. Echt jetzt. Eine Minute, um die Zutaten zusammenzurühren, und dann noch eineinhalb Minuten in der Mikrowelle. Das war’s.

Backmischung für Tassenkuchen aus der Mikrowelle

Na, wollt ihr das auch mal versuchen?

Hier kommt also das Rezept für eine Backmischung, die für ca. 15 Portionen reicht. Warm, süß, schokoladig – und in der Mikrowelle (!! – ich fass es immer noch nicht!) gebacken!

  • 280 Gramm Zucker
  • 360 Gramm Mehl
  • 300 Gramm Schokoladentropfen
  • 2 Päckchen Vanille-Zucker
  • 1 ganzes Päckchen und ein weiterer Teelöffel Backpulver
  • 6 gestrichene Esslöffel Kakao
  • 1 Teelöffel Zimt
  • (zur Weihnachtszeit zusätzlich noch 1 TL Lebkuchengewürz)

Alle Zutaten richtig gut vermischen und in einen gut schließenden Vorratsbehälter geben. Kühl und trocken gelagert, hält das nämlich für Monate! Orientiert euch beim MHD einfach an den auf den Zutaten aufgedruckten Angaben.

Und so wird ein Kuchen draus, wann immer ihr Lust darauf habt:

  • 2 stark gehäufte Esslöffel der Backmischung in eine Tasse geben
  • 3 1/2 Esslöffel Milch dazugeben
  • 1 Esslöffel Pflanzenöl dazugeben
  • Alles gut verrühren
  • bei 600 Watt für 1 1/2 Minuten in der Mikrowelle backen
  • noch warm direkt aus der Tasse löffeln … mmmmhm!

Gönnt euch mal was und entspannt euch schön!

Die Backmischung eignet sich übrigens auch ganz prima als Geschenk. Die hier angegebene Menge reicht z.B. aus, um drei 500gr-Joghurt-Gläser zu füllen. Mit einem Etikett, auf dem die Zubereitungs-Anleitung zu finden ist, und einem umgebundenen Schleifchen kann man das Joghurt-Glas so richtig hübsch aussehen lassen. Sobald ich die Zeit dafür finde, werde ich ein entsprechendes Etikett hier veröffentlichen. Bissel Geduld bitte noch 🙂

saly-signatur

Advertisements

3 Gedanken zu “Tassenkuchen aus der Mikrowelle

  1. Hallo! Das ist ja ein supertolles Rezept. Habe es schon 4 mal gemixt und jedesmal verschenkt. Beim ersten Backversuch standen meine Mutter und ich vor der Mikrowelle und haben das Ganze skeptisch überwacht. Hat super geklappt und schmeckt sehr gut. Vielen Dank!

    • Ah, das Etikett … irgendwo auf meinem Rechner liegt es rum 🙂 Wenn der Weihnachtsurlaub rum ist, such ich mal danach, vorher schaffe ich es leider nicht mehr, sorry.
      Aber es freut mich, dass dir der kleine süße Tassenkuchen auch so gut schmeckt wie mir! 🙂
      Hab ein wunderschönes Weihnachtsfest!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s